Zum Hauptinhalt springen

Exkursion zum Infobüro zum Bahnprojekt Brenner-Nordzulauf

Der Projektleiter Brenner-Nordzulauf bei der DB Netz AG,

Herr Christian Tradler,

wird uns über die mögliche Trasse des Brenner-Nordzulaufs informieren und ist für alle Fragen rund um die Planungen der Neubaustrecke für uns da.

Wir treffen uns zur Zugfahrt nach Rosenheim um 8.45 Uhr im Hauptbahnhof München vor dem Gleis des Regionalexpress BRB RE 5 (Richtung Salzburg), Abfahrt um 8.56 Uhr nach Rosenheim (voraussichtlich Gleis 9). Wir kommen in Rosenheim um 9.32 Uhr an und gehen ab dem Bahnhof ca. 500 Meter zum Infobüro.

Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit, z.B. die aktuelle Ausstellung im Lokschuppen „EISZEIT – Mensch. Natur. Klima.“ zu besuchen, an einer Stadtführung teilzunehmen oder eigenständig durch Rosenheim zu streifen.

Die Rückfahrt nach München ist mit dem Regionalexpress (BRB RE 5) um 16.29 Uhr, an München Hauptbahnhof um 17.06 Uhr, geplant.

Bitte melden Sie sich dem verlinkten Abschnitt spätestens bis zum 15. Juli 2022 per Post
oder E-Mail an. Ggf. müssen wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die
Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mitglieder haben Vorrang. Ihre
Anmeldung gilt als angenommen und verbindlich, wenn Sie bis zum 17. Juli 2022 keine Absage erhalten.
Bei Verhinderung Ihrerseits bitten wir rechtzeitig um kurze Benachrichtigung unter 089/ 2192-3810.

Zum Anmeldeformular

Wir freuen uns auf Sie!


Veranstaltungshinweise:

Sicherheits- und Hygieneregeln:
Aufgrund der Corona-Situation denken Sie bitte grundsätzlich an Hygienemaßnahmen, Abstand und eine FFP2-Maske. Wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten oder unspezifische oder respiratorische Symptome haben, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.

Treffpunkt zur Zugfahrt nach Rosenheim:
8.45 Uhr, München Hauptbahnhof, vor dem Gleis des BRB RE 5 (Richtung Salzburg).

Teilnahmebeitrag:
Wir bitten um Überweisung des Teilnahmebeitrages für Zugfahrt, Mittagessen, Stadtführung und Besuch des Info-/Projektbüros, den Sie bitte unter dem Stichwort "Rosenheim“ bis zum 18. Juli 2022 an die DVWG Südbayern, IBAN: DE03 7009 0500 0000 8832 71, bei der Sparda Bank München e.G. überweisen. Er beträgt pro Mitglied (inklusive Angehörige) 10,00 Euro. Nicht-Mitglieder überweisen bitte 15,00 Euro.
 

Datenschutz/Fotoaufnahmen:
Mit Ihren Daten gehen wir sorgsam um und behandeln Ihre Angaben vertraulich. Ggf. ist eine Teilnehmerliste zu fertigen und weiterzugeben. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden. Während der Veranstaltungen werden ggf. Fotos gemacht. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Veröffentlichung der Aufnahmen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der DVWG einverstanden.


Haftung:
Wir übernehmen keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden bei der An- und Rückreise zum sowie am Tagungsort.

 

Rückfragen:

Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Geschäftsführung der DVWG-Südbayern, LMRin Dr. Karin Jäntschi-Haucke, c/o Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (Referat 61), Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München, Tel.: 089/2192-3810, E-Mail: Karin.Jaentschi-Haucke@stmb.bayern.de oder suedbayern@dvwg.de.

Standort